Böhnhardt-Mutter dankt Beate Zschäpe - und könnte sie doch belasten

Die Mutter des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt hat dessen damaliger Freundin Beate Zschäpe im Gerichtssaal für einen Anruf nach dem Tod ihres Sohnes gedankt. Am zweiten Tag ihrer Zeugenaussage in NSU-Prozess erzählte Brigitte Böhnhardt, wie Zschäpe sie anrief, nachdem sich ihre Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt erschossen hatten. Das sei ihr sicher ganz schwer gefallen. Die Aussage der Mutter, Zschäpe, Böhnhardt und Mundlos seien «gleichberechtigt» gewesen, könnte der Hauptangeklagten im Prozess aber noch schaden.