Biden: Streben der USA in die Region Asien-Pazifik unveränderlich

Die stärkere strategische Ausrichtung der USA zur asiatisch-pazifischen Region steht nach den Worten des amerikanischen Vizepräsidenten Joe Biden außer Zweifel.

Biden: Streben der USA in die Region Asien-Pazifik unveränderlich
Yonhap Biden: Streben der USA in die Region Asien-Pazifik unveränderlich

Er wolle das absolut klarstellen: Die Entscheidung von Präsident Barack Obama zur Neuausrichtung «zum pazifischen Becken» sei nicht infrage gestellt, sagte Biden am Freitag zum Auftakt eines Treffen mit der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye in Seoul. «Die USA haben niemals gesagt, dass sie das nicht tun», betonte Biden vor Journalisten. Er bekräftigte zugleich die 60-jährige Bündnispartnerschaft der USA und Südkoreas.

Bidens Bemerkungen erfolgten vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen in der Region. Die Einrichtung einer neuen Luftraumüberwachungszone durch China in einem strittigen Gebiet im Ostchinesischen Meer werden insbesondere als Kampfansage an Japan und die USA gesehen. Auch Südkorea will die neue Zone nicht anerkennen. Darüber hinaus treten derzeit die Bemühungen um eine Lösung im Konflikt um Nordkoreas Atomprogramm auf der Stelle. Südkorea ist nach dem Besuch in Japan und China die letzte Station auf der einwöchigen Ostasienreise Bidens.