Biedermann siegt über 200 Meter Freistil

Paul Biedermann ist bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal souverän die WM-Norm geschwommen. Der Weltrekordler schlug über 200 Meter Freistil in 1:43,24 Minuten an und war damit klar schneller als die geforderte Zeit von 1:44,80.

Biedermann siegt über 200 Meter Freistil
Bernd Thissen Biedermann siegt über 200 Meter Freistil

«Das ist ganz okay, ich bin etwas langsam angegangen», sagte Biedermann und ließ seinen Start bei der WM vom 3. bis 7. Dezember weiter offen: «Mehr weiß ich nach den 400 Metern am Samstag, dann werde ich entscheiden.» Er will nur antreten, wenn er Medaillenchancen sieht.

Mit seiner Zeit ist Biedermann Neunter der Weltjahresbestenliste. «Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch», meinte sein Heimtrainer Frank Embacher und will noch die 400 Meter Freistil abwarten. Für ihn und Biedermann hat nach mehreren Trainingspausen wegen Krankheit eine gute Vorbereitung auf die Langbahn-WM Anfang August 2015 Priorität. «Vielleicht tut mir das Dezember-Training auch ganz gut», sagte Biedermann mit einem Lächeln.

Markus Deibler in 1:43,70 Minuten auf Rang zwei unterbot ebenso die Final-Norm wie die hinter ihm platzierten Clemens Rapp (1:44,34) und Robin Backhaus (1:44,42), das Trio empfahl sich damit für die Staffel. Lagen-Spezialist Deibler hatte die im Vorlauf ebenfalls erforderliche WM-Norm allerdings am Vormittag knapp verpasst.