«Bild am Sonntag»: Assad-Kommandeure wollten Giftgas einsetzen

Syrische Divisions- und Brigadekommandeure haben laut «Bild am Sonntag» seit gut vier Monaten immer wieder den Einsatz von Chemiewaffen beim Präsidentenpalast in Damaskus gefordert. Das würden Funkgespräche belegen, die ein Flottendienstboot abgefangen habe. Das Blatt beruft sich auf Informationen aus deutschen Sicherheitskreisen. Das Spionageschiff der deutschen Marine kreuze vor der Küste Syriens. Diese verlangten Giftgas-Angriffe seien aber stets abgelehnt und der Einsatz vom 21. August wahrscheinlich nicht von Syriens Präsident Baschar al-Assad persönlich genehmigt worden.