«Bild»: Einschränkung des Kindergelds für Bulgaren/Rumänen erwogen

Aus Furcht vor mehr Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänien empfiehlt eine Bund-Länder-Kommission, den Kindergeldbezug an Bedingungen zu knüpfen. Das schreibt die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf einen Bericht der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft zu Armutswanderung aus Osteuropa. Demnach könnte die Zahlung künftig an den Schulbesuch oder den Aufenthalt des Kindes in Deutschland gekoppelt werden. Das Bundesfamilienministerium solle nun überprüfen, ob das mit EU-Recht und dem Grundgesetz vereinbar wäre.