«Bild»: Gauck verzichtet auf neue Amtszeit - eigener Unionskandidat?

Die Berichte über einen Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf eine zweite Amtszeit haben eine Nachfolge-Debatte ins Rollen gebracht. Die Union will nach «Spiegel»-Informationen für die Wahl des Staatsoberhauptes im Februar 2017 einen eigenen Kandidaten nominieren, falls Gauck dann tatsächlich nicht mehr antritt. Aus SPD und Linken kamen erste Forderungen, angesichts aussichtsreicher Verhältnisse in der Bundesversammlung einen rot-rot-grünen Bewerber dagegen zu stellen. Nach einem «Bild»-Bericht hat sich Gauck entschieden, nicht mehr anzutreten.