«Bild»: Nur wenig Verstöße gegen Mindestlohn

Gegen den zu Jahresbeginn eingeführten Mindestlohn hat es nach «Bild»-Informationen bislang nur wenig Verstöße gegeben. Von Mitarbeitern der Finanzkontrolle Schwarzarbeit seien zwischen Januar und Juni insgesamt 24 970 Firmen kontrolliert worden. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Mindestlohnverstoßes seien lediglich in 146 Fällen eingeleitet worden. Das entspreche einem Anteil 0,6 Prozent, wie aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Manfred Zöllmer hervorgehe, schreibt die Zeitung.