«Bild»: Polizei greift tausende Flüchtlinge in Fernbussen auf

Die Bundespolizei greift nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung immer mehr illegale Einwanderer in Fernbussen auf. Nach Informationen des Blattes haben die Fahnder im vergangenen Jahr bei Kontrollen bis Dezember rund 4520 Personen festgesetzt. Dutzende Personen waren dabei zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts. Die meisten der aufgegriffenen illegalen Einwanderer stammten aus Somalia, Syrien, Eritrea, Serbien und der Ukraine, berichtete «Bild».