«Bild»: Staatsanwalt stellt im Wulff-Prozess neue Beweisanträge

Im Prozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff will die Staatsanwaltschaft Hannover laut «Bild am Sonntag» neue Beweisanträge stellen. Damit könnte sich das Korruptionsverfahren doch noch einmal verzögern. Bei der Anklagebehörde war dazu heute zunächst niemand zu erreichen. Ursprünglich sollten bereits an diesem Donnerstag die Plädoyers gehalten werden. Diese plane das Gericht nun für den 16. Januar, das Urteil solle am 22. Januar fallen, hieß es laut Zeitung. Wulff muss sich seit November wegen Vorteilsannahme vor Gericht verantworten.