Binationale Militärbrigade bildet Sicherheitskräfte in Mali aus

Knapp zwei Jahre nach ihrem ersten Einsatzbefehl schickt die deutsch-französische Brigade weitere Soldaten nach Mali. Rund 90 Militärs der binationalen Truppe würden im Laufe der Woche in das westafrikanische Land aufbrechen, sagte eine Sprecherin der Brigadeführung in Müllheim der dpa. Sie bilden Soldaten und Polizisten des Landes aus und rüsten sie damit auch für den Kampf gegen Terror. Nach den jüngsten Anschlägen von islamistisch motivierten Tätern in Mali stehe der Einsatz unter hohen Sicherheitsvorkehrungen, sagte die Sprecherin.