«Birdman» und «Citizenfour» gewinnen bei den Spirit Awards

Einen Tag vor der Oscar-Gala hat die schräge Komödie «Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit» bei der Vergabe der Independent Spirit Awards drei Trophäen abgeräumt: als bester Film, für Hauptdarsteller Michael Keaton und Kamera. Der Film des Mexikaners Alejandro G. Iñárritu ist für neun Oscars nominiert. Der deutsche Regisseur Wim Wenders ging in der Sparte «Beste Dokumentation» mit dem Film «Das Salz der Erde» leer aus. Dort siegte die in Berlin produzierte Doku «Citizenfour» über den US-Whistleblower Edward Snowden.