Bis zu 13 000 Flüchtlinge in München - Sondersitzung des Kabinetts

Die bayerische Landeshauptstadt München steht vor der größten Aufnahme von Flüchtlingen innerhalb eines Tages. Bis Mitternacht könnten heute insgesamt bis zu 13 000 Menschen den Münchner Hauptbahnhof erreicht haben. Für bis zu 5000 Menschen köpnnte es Schwierigkeiten mit der Unterbringung geben. Die Behörden erwägen, die Olympiahalle kurzfristig als Übernachtungsstätte herzurichten. Wegen der sich zuspitzenden Lage kommt das bayerische Kabinett morgen zu einer Sondersitzung zusammen.