Bisher knapp 20 Hinweise im Fall der verschwundenen 17-Jährigen

Im Fall der mutmaßlich entführten 17-Jährigen aus Sachsen gibt es erste Hinweise. Nach dem Zeugenaufruf der Polizei haben die Ermittler bislang knapp 20 Tipps erhalten. Man werde die Hinweise zügig abarbeiten, heißt es von der Staatsanwaltschaft in Dresden. Die Jugendliche war am Donnerstag in der Nähe des Ortes Luga bei Meißen verschwunden. Die Polizei geht wegen einer Lösegeld-Forderung davon aus, dass sie entführt wurde. Es wird wegen erpresserischen Menschenraubes ermittelt.