Bistümer wollen weitere Flüchtlingsunterkünfte schaffen

Die katholischen Bistümer in Deutschland wollen ihr Engagement bei der Unterbringung von Flüchtlingen nach dem Appell des Papstes weiter ausbauen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Bereits jetzt werden Tausende Flüchtlinge in kirchlichen Einrichtungen wie Klöstern und Pfarr- und Gästehäusern, aber auch Bildungsstätten, Studenten- oder Behindertenwohnheimen untergebracht. Mit seinem Appell rennt der Papst bei uns offene Türen ein», sagte etwa Uwe Renz, Sprecher der Diözese Rottenburg-Stuttgart