Bitteres Aus für die Niederlande: Ohne Holland zur EM  

Das deutsche Spottlied «Ohne Holland fahr'n wir zur EM» ist Realität geworden: Zum ersten Mal seit über 30 Jahren wird eine Fußball-Europameisterschaft ohne die Niederlande stattfinden.

Bitteres Aus für die Niederlande: Ohne Holland zur EM  
Koen Van Weel Bitteres Aus für die Niederlande: Ohne Holland zur EM  

Der WM-Dritte verlor im letzten Gruppenspiel gegen die Tschechen mit 2:3 (0:2). Für Bondscoach Danny Blind geht es nach dem EM-Debakel nun um einen Neustart zur WM 2018 in Russland. Island und Tschechien waren bereits vor dem Spiel qualifiziert. Die Türkei sicherte sich durch einen Freistoßtreffer von Selcuk Inan in der 89. Minute zum 1:0 (0:0) gegen Island noch als bester Gruppen-Dritter das direkte Ticket für die EM.

Der Kater ist in den Niederlanden groß. Kommentatoren sprachen von einem «totalen Abgang» und «der größten Blamage in der Sportgeschichte der Niederlande.» Nach dem Debakel bei der Qualifikation werden nun auch personelle Konsequenzen gefordert.

Doch Trainer Blind kündigte an, weitermachen zu wollen. «Das ist eine Riesen-Enttäuschung. Das muss man runterschlucken und nach vorne schauen», forderte Blind im niederländischen Fernsehen und gab zu: «Ich habe es nicht geschafft, die Mannschaft zur EM zu bringen. Aber ich werfe mir nichts vor.»

Auch der Direktor des Fußballbundes KNVB, Bert van Oostveen, lehnte einen Trainerwechsel sowie seinen eigenen Rücktritt ab. «Wir müssen jetzt nicht weglaufen, sondern wir müssen jetzt neu aufbauen.» Van Oostveen war für die umstrittene Trainerwahl bei Oranje verantwortlich. Zunächst hatte er gegen starke Kritik Guus Hiddink durchgesetzt. Als der nach nur knapp einem Jahr zurück trat, wurde dessen Assistent Blind Bondscoach.

Tief enttäuscht war auch Mannschafts-Kapitän Wesley Sneijder. «Wir mussten gewinnen, aber dann darf man nicht solche Fehler machen», monierte er. Das schlechte Spiel gegen Tschechien, die nach einer Roten Karte in der 43. Minute sogar nur mit zehn Mann spielten, war nach Ansicht von Sneijder symptomatisch für die gesamte Qualifikation, in der die Niederlande nur gegen Lettland und Kasachstan gewinnen konnten. «Wir sind bestraft worden. Es ist vorbei.»

Die Farbe Oranje wird nun bei der ersten EURO mit 24 Teams fehlen: Die Niederlande waren 1988 Europameister und verpassten zuletzt vor 13 Jahren mit der Weltmeisterschaft 2002 zuletzt ein großes internationales Turnier. Bei einer EM fehlte Oranje zuletzt 1984.