Björgen gewinnt auch fünfte Tour de Ski-Etappe

Marit Björgen ist ihrem ersten Gesamtsieg bei der Tour de Ski ein großes Stück näher gekommen. Die Norwegerin gewann in Toblach die fünfte Etappe - ein Verfolgsrennen über 15 Kilometer - vor ihren Landsfrauen Heidi Weng und Therese Johaug.

Björgen gewinnt auch fünfte Tour de Ski-Etappe
Grzegorz Momot Björgen gewinnt auch fünfte Tour de Ski-Etappe

Vor den beiden abschließenden Konkurrenzen hat Björgen, die alle Etappen der diesjährigen Tour gewonnen hat, 2:03,8 Minuten Vorsprung vor Weng und 3:01,4 Minuten vor Vorjahressiegerin Johaug. Beste Deutsche ist Nicole Fessel aus Oberstdorf, die die Verfolgung mit einem Rückstand von knapp fünf Minuten als Achte beendete. Einen Platz dahinter kam Denise Herrmann aus Oberwiesenthal ein.

Tim Tscharnke hat auf der fünften Etappe der Tour de Ski für einen Lichtblick im deutschen Männer-Langlauf gesorgt. Der Biberauer erzielte im Südtiroler Toblach die neuntbeste Laufzeit in dem Verfolgungsrennen über 25 Kilometer und überquerte als 23. die Ziellinie.

Durch einen nachträglich aufgerechneten Zeitrückstand, mit dem er noch in das sogenannte Handicap-Rennen gestartet war, landete er in der Gesamtwertung auf dem 32. Platz. Auf Rang 23 des Klassements vor den beiden Schlussetappen ist sein Mannschaftskollege Jonas Dobler aus Traunstein. Er ist damit bester Deutscher.

Seinen zweiten Sieg bei dieser Tour holte sich am Donnerstag der norwegische Spitzenreiter Petter Northug. Er geht mit einem Vorsprung von sieben Sekunden auf den Schweden Calle Halfvardssson in die beiden letzten Rennen.

«Vor allem in der zweiten Hälfte lief es überragend. Unsere Gruppe harmonierte und ich konnte viele Plätze wettmachen. So könnte es weitergehen», meinte Tscharnke, der im bisherigen Saisonverlauf nicht in Form gekommen war und bereits an sich zweifelte. «Das wollte ich von Tim sehen. Kämpfen, dabei sauber laufen und an die Leistungsgrenze gehen. Das alles hat er heute endlich gebracht», sagte Bundestrainer Frank Ullrich.