Björk kommt in New York zu Museums-Ehren

Große Ehre für Björk (49): Das renommierte Museum of Modern Art (MoMA) in New York widmet der isländischen Sängerin von Sonntag (8. März) an eine umfangreiche Ausstellung.

Björk kommt in New York zu Museums-Ehren
Justin Lane Björk kommt in New York zu Museums-Ehren

Musikvideos, Tagebücher, Fotos, Texte, Kompositionen und Kostüme zeigen die Vielfältigkeit des musikalischen Multitalents. Die Erstellung der Schau sei eine «intime Reise» für sie gewesen, sagte Björk bei einer Vorabbesichtigung, zu der sie in einem schwarzen Kaktus-Kostüm erschien.

«Es ist eine Ausstellung, die dieses Museum verändern wird, und sie wird auch die Art und Weise verändern, wie Museen mit Musik umgehen», sagte der deutsche MoMA-Kurator Klaus Biesenbach. Björk sei schon lange nicht mehr nur Sängerin, sondern eine «sehr reife, fortgeschrittene Künstlerin, die eine hohe Anerkennung erlangt hat». Die Retrospektive ist bis zum 7. Juni in New York zu sehen. Das MoMA erwartet extrem hohe Besucherzahlen und denkt deswegen schon jetzt über eine Verlängerung der Öffnungszeiten nach.