BKA-Präsident: Länderspiel musste nach Anschlagshinweis abgesagt werden

Die kurzfristige Absage des Fußball-Länderspiels Deutschland-Niederlande in Hannover ist nach Angaben von BKA-Präsident Holger Münch alternativlos gewesen. «Diese Absage war unvermeidlich, weil es einen ernstzunehmenden Hinweis auf einen geplanten Anschlag gegeben hat», sagte der Chef des Bundeskriminalamts vor Beginn der BKA-Herbsttagung. Die Entscheidung sei zum Schutz der Bevölkerung notwendig gewesen und nicht leichtfertig getroffen worden. Er bitte um Verständnis, dass er keine Einzelheiten nenne.