Blackberry: Keine Gespräche über Verkauf an Samsung

Der Smartphone-Pionier Blackberry hat Spekulationen über einen Verkauf an Samsung den Wind aus den Segeln genommen. Der kanadische Konzern teilte nach entsprechenden Medienberichten mit, es gebe keine Gespräche mit dem südkoreanischen Branchenprimus über ein mögliches Kaufangebot. Damit würgte Blackberry kräftige Kursgewinne der Aktie ab: Der Kurs stieg gestern angesichts der Erwartungen zunächst um rund 30 Prozent, nach dem Dementi fiel er im nachbörslichen Handel um fast 15 Prozent.