Blatter will kämpfen: «Mein Lebenswerk kann man nicht zerstören»

Der höchst umstrittene FIFA-Präsident Joseph Blatter denkt trotz seiner Sperre für 90 Tage nicht an einen sofortigen Rücktritt. «Ich bin ein Kämpfer», sagte der 79-Jährige der Zeitung «Schweiz am Sonntag» und betonte: «Mich kann man zerstören – aber mein Lebenswerk kann man nicht zerstören.» Blatter war am Donnerstag genauso wie UEFA-Präsident Michel Platini von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands für 90 Tage gesperrt worden. Hintergrund ist offenbar eine Zahlung Blatters an Platini in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken aus dem Jahr 2011.