BMW weist Bericht über Manipulationen zurück

Der Autobauer BMW hat einen Bericht über angebliche Manipulationen bei Abgastests zurückgewiesen. Man halte sich selbstverständlich in jedem Land an die gesetzlichen Vorgaben und erfüllen alle lokalen Testvorgaben, erklärte das Unternehmen. Zuvor waren die Aktien des Autobauers auf Talfahrt gegangen, nachdem «Auto Bild» berichtet hatte, dass nicht nur VW-Autos betroffen seien. So habe ein bestimmtes BMW-Modell bei einem ICCT-Straßentest den Euro-6-Grenzwert für Stickoxid um über das Elffache überschritten.