Bochum wieder nur Remis - Leipzig und Freiburg sieglos

Eine Woche nach dem 1:1 gegen Sandhausen ist der VfL Bochum auch gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein Remis hinausgekommen. Der VfL verpasste zwar den sechsten Sieg im siebten Spiel, verteidigte aber die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga.

Bochum wieder nur Remis - Leipzig und Freiburg sieglos
Jonas Güttler Bochum wieder nur Remis - Leipzig und Freiburg sieglos

Verfolger SC Freiburg spielte nur 2:2 gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld. RB Leipzig musste sich beim 1. FC Heidenheim mit einem 1:1 begnügen.

Mike van Duinen hat Fortuna Düsseldorf einen Punkt gerettet. Am Freitag erzielte der Niederländer gegen den VfL Bochum in der Nachspielzeit (90.+2) den Treffer zum 1:1 (0:1)-Endstand. Für Bochum hatte Tim Hoogland (26.) getroffen. Der VfL bleibt zwar Tabellenführer, musste aber einen Dämpfer hinnehmen und verpasste den sechsten Sieg im siebten Spiel. In dem temporeichen Match erarbeitete sich die Fortuna vor 27 561 Zuschauern in Bochum eine Fülle Torchancen. Kerem Demirbay (18.) und Mathis Bolly (81.) trafen zunächst aber nur die Latte, ehe der kurz zuvor eingewechselte van Duinen die Gäste belohnte.

Aufstiegskandidat SC Freiburg hat einen kleinen Rückschlag erlitten. Die Breisgauer kamen am Freitag gegen Neuling Arminia Bielefeld nach einem 0:2-Rückstand zwar noch zu einem gerechten 2:2-Unentschieden, verpassten aber den Sprung an die Tabellenspitze. Bielefelds Torjäger Fabian Klos (44. Minute) und Florian Dick (49.) trafen gegen den spielerisch lange enttäuschenden Sportclub, Freiburg glich durch Nils Petersens siebtes Saisontor (67.) und einen Treffer von Lucas Hufnagel (90.) kurz vor Schluss aus. Bielefeld verpasste damit den ersten Auswärtssieg dieser Spielzeit knapp.

RB Leipzig verpasste den Sprung auf den Relegationsplatz. Im Spitzenspiel am Freitag kamen die Sachsen nicht über ein leistungsgerechtes 1:1 (1:0) beim 1. FC Heidenheim hinaus und bleiben Tabellenvierter. Marcel Halstenberg schoss die auswärts noch ungeschlagene Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick in der 36. Minute in Führung, doch ausgerechnet der frühere Leipziger Kapitän Daniel Frahn glich per Foulelfmeter aus (62.).