Bodensee-Boot schlägt leck - 60 Passagiere müssen Schiff verlassen

Eine Bootsfahrt auf dem Bodensee endete heute für 60 Passagiere beinahe in einer Katastrophe. Das Ausflugsschiff «MS Bayern» hatte etwa 1,5 Kilometer entfernt vom Ufer Wassereinbruch im Maschinenraum gemeldet. Die Passagiere mussten auf ein anderes Ausflugsschiff wechseln. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist noch unklar. Möglicherweise hatte das Schiff den Boden berührt. Die Besatzung blieb an Bord und versuchte, das Wasser abzupumpen.