Börsen in China und Japan brechen ein - Nikkei unter 19 000 Punkten

Die Aktienbörsen in Japan und China haben zum Wochenauftakt massive Verluste verbucht. Nach den heftigen Abschlagen an der Wall Street stürzte der Nikkei-Index in Tokio erstmals seit fünf Monaten unter die psychologisch wichtige Marke von 19 000 Punkten. Auch die Börsen in China stürzten gleich zum Handelsauftakt tief in den Keller.