Bombenalarm löst Aufregung am Flughafen Hannover aus

Nach einem Bombenalarm ist der Flughafen Hannover am Nachmittag für rund eine Dreiviertelstunde gesperrt worden. Flugzeuge durften weder starten noch landen, wie Flughafensprecher Sönke Jacobsen sagte. Am Abend war die Sperrung wieder aufgehoben. Auf dem Vorfeld wurde noch ein Flugzeug von der Bundespolizei untersucht. Dabei handelte es sich um eine Maschine der Turkish Airlines, die aus Istanbul angekommen war. Die Passagiere hätten das Flugzeug vorher verlassen. Zu den genauen Hintergründen des Vorfalls gab es zunächst keine Auskünfte.