Bombenanschlag in Mogadischu: Fünf Tote und 26 Verletzte

Bei der Explosion einer Autobombe vor einem Hotel in Mogadischu sind am Abend fünf Menschen getötet und 26 andere Personen verletzt worden. Die Terroristen hätten versucht, auch in dem populären Maka-Almukarma Hotel im Stadtteil Hodan Sprengkörper zu zünden, berichtete ein Polizeisprecher. Dies sei aber nicht gelungen. Mehrere Verdächtige seien am späten Abend festgenommen worden. Bislang hatte sich niemand zu dem Terroranschlag bekannt. Somalia leidet seit mehr als zwei Jahrzehnten unter einem blutigen Bürgerkrieg.