Bombensprengung in Oranienburg - Innenstadt evakuiert

Für die Sprengung einer fünf Zentner schweren Weltkriegsbombe ist die gesamte Innenstadt von Oranienburg in Brandenburg geräumt worden. 12 000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen oder konnten ihre Arbeitsplätze nicht erreichen. Auch der Bahnhof wurde gesperrt und damit der Regionalbahn- und S-Bahn-Verkehr unterbrochen. «Alles lief bisher komplikationslos», sagte Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke. Die Oranienburger hätten nach der Entschärfung oder Sprengung von 175 Weltkriegsbomben seit dem Jahr 1990 bereits Routine.