Arbeitsgericht berät über Einsatz von Beamten im Post-Streik

Das Bonner Arbeitsgericht berät heute, ob die Post im Tarifkampf mit der Gewerkschaft Verdi bei Warnstreiks Beamte einsetzen darf.

Arbeitsgericht berät über Einsatz von Beamten im Post-Streik
Daniel Karmann Arbeitsgericht berät über Einsatz von Beamten im Post-Streik

Verdi sieht die Beamten, die selbst nicht streiken dürfen, als Streikbrecher und hält das Vorgehen der Post für unrechtmäßig. Die Post weist die Vorwürfe zurück.

Laut Verdi sollen bei früheren Warnstreiks vor allem in Frankfurt/Main und Wiesbaden massiv Beamte auf bestreikten Angestellten-Stellen eingesetzt worden sein.

Der Tarifstreit für die rund 140 000 Post-Angestellten tritt auch nach fünf Verhandlungsrunden auf der Stelle. Es geht um eine Verkürzung der Arbeitszeit bei vollen Bezügen. Außerdem fordert Verdi 5,5 Prozent mehr Geld.