Bei der Post gehen die Streiks weiter

Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post macht die Gewerkschaft Verdi mit Streiks weiter Druck. Am Abend gab es nach Gewerkschaftsangaben in allen 14 Briefverteilzentren der Post in Nordrhein-Westfalen Arbeitsniederlegungen. Verdi sprach von etwa 1500 Streikenden. Millionen Briefe könnten nicht zugestellt werden. Bundesweit befanden sich nach Darstellung der Gewerkschaft gestern rund 7000 Beschäftigte im Ausstand. Verdi verlangt für die Beschäftigten eine Verkürzung der Wochenarbeitszeiten und mehr Geld.