Varoufakis' Rücktritt erleichtert laut Bosbach Verhandlungen

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hofft nach dem Rücktritt des griechischen Finanzministers Gianis Varoufakis auf einfachere Euro-Verhandlungen. Entsprechend äußerte er sich im ZDF-«Morgenmagazin», bevor der Rücktritt bestätigt wurde. Das löse jedoch nicht die Probleme. Entscheidend seien weniger die Personen als die politischen Inhalte. Neue Hilfspakete lösen Bosbach zufolge nicht die Probleme des Landes: Es fehle an Wirtschaftskraft, Wettbewerbsfähigkeit und einer wirklich effizienten Verwaltung.