Verdi zieht wegen Beamteneinsatz im Poststreik erneut vor Gericht

Im erbitterten Tarifkampf bei der Post zieht die Gewerkschaft Verdi erneut gegen den Einsatz von Beamten auf bestreikten Arbeitsplätzen vor Gericht. Die Verwendung von Beamten, die sich ausdrücklich weigerten, sei ungesetzlich, erklärte Vize Verdi-Chefin Andrea Kocsis. Deshalb habe Verdi erneut eine einstweilige Verfügung beantragt. Die Gewerkschaft hatte schon einmal gegen Beamteneinsätze geklagt. Der Poststreik läuft mittlerweile in der dritten Woche.