Bosnische Serben erteilen Verfassungsgericht Abfuhr

Mit einem Rekordergebnis von 99,8 Prozent haben sich die Serben in Bosnien-Herzegowina gegen das Verfassungsgericht gestellt. Das berichten die Behörden in Banja Luka nach ersten Auszählungen eines verfassungswidrigen Referendums. Damit soll der nur in der serbischen Landeshälfte begangene Nationalfeiertag am 9. Januar beibehalten werden. Das Verfassungsgericht hatte dieses Datum ebenso verboten wie die Abstimmung selbst. Die USA und die EU hatten versucht, das Referendum zu unterbinden und Sanktionen angedroht.