Box-Präsident Pütz: Positiver Doping-Test bei Weltmeister Sturm

Boxweltmeister Felix Sturm soll in seinem letzten Kampf gedopt gewesen sein. Das bestätigte der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer, Thomas Pütz. Nach Informationen des Kölner «Express» ist bei Sturm nach dem Sieg gegen den Russen Fjodor Tschudinow am 20. Februar in Oberhausen die Einnahme der Substanz Hydro-XY-Stanozolol festgestellt worden. Der Kölner Superchampion der WBA im Supermittelgewicht bestreitet das Vergehen und will seine Anwälte einschalten und die B-Probe öffnen lassen.