Brände in Kalifornien weiten sich aus, Feuerwehrleute verletzt

In Kalifornien weiten sich die Wald- und Buschbrände aus. Mehrere Orte mussten evakuiert werden, berichtet CNN. Bei ihrem Kampf gegen die Flammen rund 185 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Sacramento wurden demnach vier Feuerwehrleute verletzt. Sie waren gestern mit Verbrennungen zweiten Grades ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Brandschutzbehörde mit. Bislang sind laut CNN mindestens 135 Wohn- und Wirtschaftsgebäude zerstört worden. Mehr als 6000 Häuser seien von den Flammen bedroht.