Brand in Schlachtanlage richtet vermutlich Millionenschaden an

Eine Schlachtanlage im niederbayerischen Bogen ist in Flammen aufgegangen. Rund 250 Feuerwehrleute versuchten in der Nacht zum Montag, das Feuer zu löschen.

Brand in Schlachtanlage richtet vermutlich Millionenschaden an
Armin Weigel Brand in Schlachtanlage richtet vermutlich Millionenschaden an

«Der Brand hat sich noch ausgeweitet», sagte ein Feuerwehrsprecher in Straubing am Morgen. Der Schaden könnte nach ersten Schätzungen bei mehreren Millionen Euro liegen. Zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt.

In der Halle im Ort Hofweinzier werden sonst Hähnchen geschlachtet. Alle Arbeiter seien rechtzeitig aus dem Gebäude geholt worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Als die Rettungskräfte zu der Anlage kamen, quoll Rauch aus dem Gebäude. Das Feuer breitete sich nach und nach aus. «Es brennt weiter lichterloh», sagte ein Polizeisprecher.

Die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. «Die Kollegen sind vor Ort», sagte der Polizeisprecher. Derzeit könne aber niemand das Gebäude betreten. In Teilen besteht nach Angaben der Feuerwehr Einsturzgefahr. Wie lange die Löscharbeiten dauern sollten, war zunächst unklar.