Brand in Thüringer Flüchtlingsunterkunft - Frau verletzt

Bei einem Brand in einem Haus in Thüringen, in dem auch Flüchtlinge leben, ist eine Frau aus dem Irak verletzt worden. Laut Polizei erlitt sie eine Rauchvergiftung. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Die Ermittler konnten das stark beschädigte Wohnhaus in der Stadt Sonneberg noch nicht betreten. Der Brand war im Dachgeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot an und löschte die Flammen. Zehn Flüchtlinge und andere Bewohner des Hauses verbrachten die Nacht in Notbetten.