Brand verursacht Millionenschaden in Sägewerk

Ein Großfeuer hat in einem Sägewerk bei Braunschweig einen Schaden in Millionenhöhe angerichtet. Rund 250 Feuerwehrleute waren 14 Stunden lang mit den Löscharbeiten in Broistedt beschäftigt, wie die Polizei in Peine mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Ein Mitarbeiter des Sägewerks hatte das Feuer am Sonntagabend entdeckt, nachdem mehrere Holzpaletten in Brand geraten waren. Das Feuer in dem Palettenlager breitete sich schnell auf einer Fläche aus, die der Größe von sechs Fußballfeldern entspricht. «Die Paletten brennen ja nicht wie ein Holzstück von außen langsam nach innen, sondern bieten große Angriffsfläche für das Feuer», sagte Kreisbrandmeister Lothar Gödecke.

Die Polizei beklagte, dass Hunderte Schaulustige die Löscharbeiten behinderten. Einige von ihnen hätten sich in Lebensgefahr begeben, weil sie auf einer Bahnstrecke standen, die noch nicht gesperrt war. Die Polizei sprach am Montag von einem Millionenschaden, konnte die genaue Höhe aber zunächst nicht beziffern.