Brandanschlag auf «Hamburger Morgenpost»

Auf das Gebäude der «Hamburger Morgenpost» ist in der Nacht ein Brandanschlag verübt worden. Unbekannte hätten von einem Hinterhof aus Steine und einen Brandsatz in das Archiv der Zeitung geworfen, sagte eine Polizeisprecherin. Einige Akten seien verbrannt. Zwei junge Männer seien fetgenommen worden. Sie hätten sich verdächtig verhalten. Der Staatsschutz habe Ermittlungen aufgenommen. Die «Morgenpost» hatte nach dem Terroranschlag in Paris Karikaturen des Satiremagazins «Charlie Hebdo» vom Propheten Mohammed nachgedruckt.