Brandanschläge auf Kabelschächte behindern Zugverkehr zusätzlich

Unbekannte haben in mehreren Bundesländern Brandanschläge auf Kabelschächte der Deutschen Bahn verübt. Reisende mussten am Samstagvormittag rund um Kiel und Lübeck sowie zwischen Hamburg und Hannover zusätzlich zum Streik der Lokführer mit zusätzlichen Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Betroffen sind nach Angaben der Bahn die Strecken Hamburg-Hannover, Hamburg-Bremen und Hamburg-Berlin. Die Bundespolizei will zumindest für die Taten in Bremen und Niedersachsen einen Zusammenhang nicht ausschließen.