Brandsätze auf potenzielles Asylbewerberheim geworfen

In Peißen bei Halle haben Unbekannte Brandsätze auf eine potenzielle Asylbewerberunterkunft geworfen. Drei Molotowcocktails seien gestern auf das leerstehende Gebäude geflogen, teilte die Polizei in Halle mit. Zu einem Brand kam es nicht. Es seien Rußschwaden an den Wänden entstanden. Die Polizei sicherte Spuren, auch ein Fährtenhund wurde eingesetzt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt.