Brasilien legt ambitionierte Klimaziele für Weltklimavertrag vor

Das wichtige Schwellenland Brasilien hat ehrgeizige Treibhausgasminderungsziele vorgelegt. Das fünftgrößte Land der Welt will seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 43 Prozent im Vergleich zu 2005 verringern, gab Staatschefin Dilma Rousseff in New York beim UN-Nachhaltigkeitsgipfel bekannt. Bis 2025 sollen die Emissionen um 37 Prozent reduziert werden. Die Ziele Brasiliens waren mit Spannung erwartet worden. Brasilien gilt als Schlüsselland, um auch andere wichtige Staaten zu ambitionierten Zielen für den beim Klimagipfel in Paris geplanten Vertrag zu bewegen.