Brasiliens Demonstranten feiern Sieg und wollen weiter protestieren

Rund ein Dutzend Städte in Brasilien haben dem Druck der Straße nachgegeben und die umstrittenen Preiserhöhung für Bustickets zurückgenommen. Auch in den beiden größten Metropolen - São Paulo und Rio de Janeiro - widerriefen die Bürgermeister die Preiserhöhung um umgerechnet 6 Euro-Cent. Die Organisatoren der Demonstrationen feierten den Teilerfolg als wichtigen Sieg und wollen weitermachen. In bis zu 80 Städten sollen heute wieder Aktionen stattfinden. Hunderttausende werden erwartet.