Brasiliens Ex-Präsident Lula soll angeklagt werden

Die Staatsanwaltschaft von São Paulo will den früheren Präsidenten Brasiliens, Luiz Inacio Lula da Silva, unter anderem wegen Geldwäsche anklagen. Die Ermittler übersandten der Justiz am Abend ein entsprechendes Gesuch. Dabei geht es um ein umstrittenes dreistöckiges Apartment in Guaruja an der Atlantikküste - die Ermittler vermuten, dass Lula die Immobilie als Gegenleistung für Hilfe bei Auftragsvergaben erhalten haben könnte. Der frühere Staatschef bestreitet die Vorwürfe.