Brasiliens Ex-Präsident Lula stärkt Nachfolgerin Rousseff den Rücken

Rund eine Woche vor der Stichwahl in Brasilien hat Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva für seine Nachfolgerin Dilma Rousseff Partei ergriffen und den Gegenkandidaten Aécio Neves heftig angegriffen. Der Bewerber der mitte-rechts stehenden Sozialdemokratischen Partei PSDB sei ein «Papa-Söhnchen», sagte der frühere Staatschef auf einer Wahlkampfveranstaltung. Neves stammt aus einer wohlhabenden Familie und begann seine politische Karriere als persönlicher Referent seines Vaters, eines Abgeordneten. Nach einer Umfrage kommt Neves derzeit auf 51 Prozent der Stimmen.