Euroländer sprechen über Notfall-Szenarien für Griechenland

Die Euroländer erörtern inzwischen Notfallszenarien für das pleitebedrohte Griechenland. Dazu könnten Kontrollen des Kapitalverkehrs gehören, hieß es nach einem Treffen der Finanzstaatssekretäre der Euroländer in Bratislava. Solche Kontrollen könnten aber nur von Athen selbst angeordnet werden, hieße es. Ziel solcher Notmaßnahmen ist es, den Abfluss von Geldern aus einem Land zu bremsen. Die Euro-Finanzminister hatten bisher in der Eurogruppe nicht über Alternativszenarien zu einer Rettung Griechenlands diskutiert.