Slowakei meldet ersten Mers-Verdachtsfall

In der Slowakei ist ein erster Mers-Verdachtsfall aufgetreten. Das bestätigten die Gesundheitsbehörden. Demnach waren die Symptome der Atemwegserkrankung im Krankenhaus der Stadt Zilina bei einem 39-jährigen Mann aus Südkorea festgestellt worden. Der Patient wurde daraufhin sofort in eine Spezialklinik in Bratislava überführt. Ob es sich bei der Erkrankung tatsächlich um Mers handelt, sollten Labortests zeigen. Der Erreger kursiert zurzeit in Südkorea, wo schon mehr als 140 Fälle bekanntwurden. Die Atemwegserkrankung Mers kann tödlich verlaufen.