Brüderle kritisiert Schäuble wegen Griechenland-Äußerungen

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat Finanzminister Wolfgang Schäuble kritisiert. Es geht um dessen Ankündigung eines dritten Hilfspakets für Griechenland. Man sollte den Reformdruck nicht abschwächen, sagte Brüderle der «Bild am Sonntag». Erst Ende 2014 werde man sehen, ob die bisherigen Hilfen für Griechenland ausreichen. Auch Außenminister Guido Westerwelle warnt vor «Blankozusagen» für Griechenland. Man dürfe keine neuen Pakete in Aussicht stellen, bis nicht alle vereinbarten Reformen umgesetzt worden seien, so Westerwelle in den «Kieler Nachrichten».