Achteinhalb Jahre Haft für Mord auf Bremer Sportplatz: 

Wegen des gewaltsamen Todes eines Jugendlichen in Bremen muss ein 21-Jähriger für achteinhalb Jahre ins Gefängnis. Die Große Jugendkammer des Landgerichts verurteilte ihn wegen Mordes. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Haupttäter und zwei weitere junge Leute ihr 15 Jahre altes Opfer auf einem Sportplatz zunächst zusammengeschlagen hatten. Später erstach der Haupttäter den Jugendlichen. Eine inzwischen 18-Jährige wurde zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Ein 18-Jähriger wird wegen Beihilfe zum Mord und versuchtem Totschlag in der Psychiatrie untergebracht.