FDP-Frau Steiner: Unternehmerin mit Glamourfaktor

Schon vor ihrem Wahlerfolg war FDP-Spitzenkandidatin Lencke Steiner weit über Bremen hinaus bekannt. Die 29-Jährige weiß, was die Medien wollen.

In der TV-Show «Die Höhle des Löwen» auf Vox inszenierte sie sich als knallharte Unternehmerin. Für ein Foto-Shooting der «Gala» posierte sie mit Parteikolleginnen als sexy Action-Frau - in Anlehnung an die Hollywood-Heldinnen «Drei Engel für Charlie».

Den Wahlkampf im kleinsten Bundesland führte Steiner ohne FDP-Parteibuch. Ihre direkte, unverkrampfte Art kam an - und brachte die FDP mit 6,5 Prozent zurück in die Bürgerschaft. Steiner weiß, dass das der FDP bundesweit gut tut. Am Wahlabend sprach sie keck von einem «Signal an das Kanzleramt».

Vor laufenden Kameras kündigte sie ihren Beitritt zu den Liberalen an. «Ich will zu Euch dazu gehören», rief sie ihren Anhängern auf der Wahlparty zu. Nun will die Seiteneinsteigerin die FDP als Fraktionsvorsitzende in der Bremer Bürgerschaft führen.

Führungsqualitäten bringt sie aus ihrem Berufsleben mit. Sie leitet gemeinsam mit ihrem Vater das Familienunternehmen, einen Verpackungshersteller, und ist Bundesvorsitzende des Verbandes «Die Jungen Unternehmer». Verheiratet ist sie seit vergangenem Jahr mit einem Familienunternehmer aus Nordrhein-Westfalen.