Bürgerrechtler mahnen Cameron: Nicht Freiheit untergraben

Verbände und Bürgerrechtsorganisationen aus 40 Staaten haben den britischen Premierminister David Cameron gemahnt, als Reaktion auf die Geheimdienstskandale nicht die Freiheit auszuhöhlen. Der Brief wurde vom «Guardian» veröffentlicht. Zu den Unterzeichnern gehören auch der deutsche Chaos Computer Club und die Journalistenvereinigung Reporter ohne Grenzen. Der Chefredakteur der Zeitung «The Guardian», Alan Rusbridger, hatte der Regierung Einschüchterungsversuche vorgeworfen. Der «Guardian» veröffentlicht Enthüllungen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden.